Tag der seltsamen Musik

Der „KulturTriathon“, FOKUS e. V. und die Groove Onkels begehen den „Tag der seltsamen Musik“.  

Seltsam scheint nicht nur die Musik der Groove Onkels, sondern auch die Musikinstrumente. Zentrale Instrumente sind 240 Liter Mülltonnen, denen die Müllwerker liebevoll, aber mit Wucht ungeahnte Klänge, kombiniert mit einer spektakulären Choreografie, entlocken. Die Tonnen werden behüpft, getreten, geschmettert, gedeckelt, geworfen und mit Sticks und Klobürsten bearbeitet. Und das alles in einem fetten Groove, der, wie Dieter Bohlen es in der Sendung „Das Supertalent“ 2012 beeindruckt kommentierte, irgendwo zwischen Rio und „We will rock you“ liegt.

24. August, 15 Uhr, Johannisstraße/Kreuzung Johannisfreiheit

Eine Veranstaltung im Rahmen des “KulturTriathlons”

Foto: Christian Apwisch