Erfolgreich gegen Ausgrenzung und für ein gutes Miteinander

Die Bildungsarbeit der theaterpädagogischen werkstatt gGmbH steht vor allem für eine demokratische und gerechte Gesellschaft, für ein friedliches und soziales Zusammenleben, für Menschenrechte Partizipation, gesellschaftliches Engagement und Solidarität.

In drei Webinaren wird ein Team von Theaterpädoginnen und Theaterpädagogen ausgebildet, um in Zukunft zum Thema “Antirassismus” Workshops in weiterführenden Schulen und anderen Ausbildungseinrichtungen durchzuführen. Die Workshops schaffen eine Grundlage, jungen Menschen und Erwachsenen notwendige Schlüsselkompetenzen zu vermitteln, um das persönliche Leben und das Gelingen einer Gesellschaft in einer Demokratie mitgestalten zu können.

In dem Zusammenhang werden Anti-Rassismus-Workshops für Jugendliche und Auszubildende, aber auch für Lehrerinnen und Lehrer sowie Ausbildungsleiterinnen und Ausbildungsleiter konzeptioniert und wird fester Besandteil des Angebots.

Die theaterpädagogische werkstatt gGmbH (tpw) unterstützt seit 1994 Kinder und Jugendliche zwischen 3 und 18 Jahren auf ihrem Weg in ein selbstbestimmtes Leben. Indem sie an Kindergärten und Schulen mit theaterpädagogischen Mitteln Präventionsarbeit leistet, gibt sie jungen Menschen Strategien für eine positive Lebensbewältigung an die Hand. Neben einem festen Repertoire an Programmen arbeiten die Theaterpädagoginnen und Theaterpädagogen der tpw mit weiteren Zielgruppen (Menschen mit Beeinträchtigungen, Geflüchtete, Seniorinnen und Senioren, Auszubildenden etc.) und entwickeln Konzepte für Workshops und Projekte in vielfältigen Bereichen auf lokaler und regionaler Ebene.

https://www.tpw-osnabrueck.de/

[Gefördert durch die Evangelischen Stiftungen Osnabrück]

Bild: Logo theaterpädagogische werkstatt