transition.

Das Programm

Ein gemeinsames Förderprogramm der Felicitas und Werner Egerland Stiftung und der Stadt Osnabrück im Rahmen des KULTURMARATHON – Gemeinsam für Osnabrück. TRANSITION versteht sich als Förderprogramm zur perspektivischen Stabilisierung von Kunst, Kultur und Kultureller Bildung in Zeiten der Corona-Pandemie.
Das Förderprogramm TRANSITION soll Kunst- und Kulturschaffenden sowie -Vermittelnden dabei unterstützen, ihre Arbeits- und Präsentationsformen den wechselhaften Bedingungen der pandemischen Situation anzupassen, um somit auch mittel- bis langfristig ihre Arbeit fortsetzen zu können und auf diese Weise das kulturelle Leben der Stadt vielfältig und für Kinder und Jugendliche das breite Angebot an ästhetischer Erfahrung und kultureller Bildung aufrecht zu erhalten. Vor allem legt TRANSITION einen besonderen Schwerpunkt auf den Austausch von Erfahrungen und Konzepten. Durch TRANSITION soll eine Informationsplattform entstehen, auf der sich auch über den Kreis der Geförderten hinaus Kulturschaffende und Kulturvermittler*innen durch die vorgestellten Ideen und Erfahrungen für die eigene Arbeit unter den Bedingungen der Covid-19-Pandemie inspirieren lassen und somit ihre Widerstandskraft stärken können.

Die Überwindung der Distanz

„Die Überwindung der Distanz“ – dieser Gedanke prägt wie kein anderer die Anträge, die bei TRANSITION eingingen und nun gefördert werden. Kunstpädagogische Arbeit lebt ebenso wie theatrale Angebote vom direkten Kontakt, dem Interagieren vor Ort und dem unmittelbaren Austausch und der Wahrnehmung von Reaktionen. Im vergangenen Jahr wurden von Künstler*innen und Pädagog*innen unzählbare Ideen entwickelt, um den Kontakt zu ihren Gruppen aufrecht zu erhalten. Häufig kamen dabei digitale Hilfsmittel, wie z.B. Videokonferenzen zum Einsatz. Gerade aber die Musik verlangt die Anwesenheit aller Beteiligten in einem Raum in einem besonderen Maßen. Denn gerade hier, wo es beim Zusammenspiel auf den Bruchteil von Sekunden ankommt, stellt die zeitliche Verzögerung, die bei der digitalen Übertragung entsteht, ein schwerwiegendes Hindernis auf. Die Suche nach Lösungen ist in vollem Gange und wir möchten im Rahmen von TRANSITION mehr von dieser Suche und ihren Ergebnissen berichten.

Mehr zu den einzelnen Ansätzen und den Personen, die dahinterstehen, erfahren Sie in Kürze hier.


geförderte projekte.