Künstlerisches Fotobuch von Kerstin Hehmann

Fotobuch-Dummys sind kleine Kunstwerke mit niedriger Auflagenzahl. Kerstin Hehmann beschäftigt sich in diesem künstlerischen Fotobuch mit den Abstandsregeln in Zeiten von Corona. Sie hat Momente des Lebens eingefangen, abstrahiert und verdichtet. Alle Fotos besitzen eine weitere, tiefere Ebene. Es gibt Merkmale einer gewissen Tragik oder Komik, aber auch Ernsthaftigkeit, die das Thema abbilden.

Kerstin Hehmann lebt als freiberufliche Fotografin in Osnabrück. Sie hat an den Universitäten in Osnabrück und Wien Kunstpädagogik (Schwerpunkt Fotografie) und Literaturwissenschaften (Schwerpunkt Medien) studiert. Des Weiteren absolvierte sie an der Ostkreuzschule für Fotografie in Berlin u.a. bei Prof. Ute Mahler und Sybille Bergemann mehrere Semester.

Kerstin Hehmanns fotografische Arbeiten werden von einem Interesse an filmischen Fragestellungen geleitet. Durch die Beobachtung des Alltagslebens und die Untersuchung der Grenzen zwischen dem, was real ist und was nicht, bewegen sich ihre Fotografien zwischen Dokumentation und Fiktion.

Ihre Fotografien wurden in Galerien und Institutionen in Deutschland, Griechenland, Tunesien, den Niederlanden und Großbritannien ausgestellt. Außerdem war ihr Fotobuch “ROXY“ international auf vielen Fotobuch-Festivals vertreten.

[Gefördert durch die Stadt Osnabrück]

Foto: Kerstin Hehmann