Drei Fragen an den Künstler Werner Kavermann

Was bedeutet der Kulturmarathon für Sie?
Ich hatte durch die Projektförderung die Möglichkeit einen Katalog über meine Arbeiten aus den letzten Jahren zumachen. Das hat mich sehr gefreut.

Wie haben Sie die Corona-Phase bezüglich der Kultur bislang erlebt?
Die Situation im Bereich der Bildenden Kunst in Osnabrück war immer schon schwierig. Es hat sich für mich in der Corona-Phase nicht viel verändert.

Was wünschen Sie sich in der Zukunft für die Kulturlandschaft in Osnabrück?
Dass sie lebendig bleibt und von der Stadt weiterhin finanziell unterstützt wird, da ein interessantes Kulturleben für jede Stadt ein großer Vorteil ist.

FOTO: ILSA THALSTEIN